Kündigung erhalten?

Sie haben eine Kündigung Ihres Arbeitsvertrages durch Ihren Arbeitgeber erhalten? Dann ist zügiges Handeln erforderlich. Denn ein Vorgehen gegen die Kündigung ist nur innerhalb eines Zeitraumes von drei Wochen ab Zugang der Kündigung möglich. Eine Kündigungsschutzklage muss in diesem Zeitraum bei dem Arbeitsgericht eingereicht sein.

Vereinbaren Sie einen Erstberatungstermin bei uns.

Erstberatungstermin im Arbeitsrecht

Wir helfen Ihnen in einem Erstberatungsgespräch bei der rechtlichen Einordung, ob die ausgesprochene Kündigung rechtmäßig ist und ob sich ein Kündigungsschutzklage vor dem Arbeitsgericht lohnt. Darüber hinaus werden in diesem Gespräch meist folgende Fragen angesprochen:

  • Habe ich überhaupt einen Anspruch auf eine Abfindung und wenn ja in welcher Höhe?
  • Welche Kosten kommen bei einem Gerichtverfahren auf mich zu?
  • Übernimmt meine Rechtsschutzversicherung die Kosten oder kann ich Prozesskostenhilfe beantragen?
  • Kann es zu Problemen beim Bezug von Arbeitslosengeld kommen?
  • Wie ist das weitere Vorgehen?

Unterlagen

Um eine rechtliche Einschätzung vornehmen zu können, sind zum Erstberatungsgespräch bitte folgende Unterlagen (natürlich nur, sofern vorhanden) mitzubringen:

  • Arbeitsvertrag
  • Kündigung
  • letzten Gehaltsabrechnungen
  • Angaben zur Kündigung (Grund falls dieser bekannt ist)